MySQL-Datenbank mit Access 2007 verbinden

Normalerweise kann eine Datenbank-Applikation wie Microsoft Access nicht auf fremde Datenbank-Formate zugreifen. Mit Hilfe eines auf das Betriebssystem installierten und auf die jeweilige Datenbank angepassten ODBC-Treibers kann man dieses Problem lösen: …

1. ODBC-Connector installieren

Download des Treibers unter www.mysql.com

Systemsteuerung -> Verwaltung -> Datenquellen (ODBC) -> ODBC-Datenquellen-Administrator
Schaltfläche „Hinzufügen“ -> Dialogfenster „Neue Datenquelle erstellen“
„MySQL-ODBC-Treiber“ auswählen -> Schaltfläche „Fertig stellen“
Angaben zur Datenquelle eintragen -> Fertig

2. Microsoft Access 2007 mit MySQL-Datenbank verbinden

Access -> Register „Externe Daten“ -> „Weitere“ -> ODBC Datenbank
Im Dialogfenster „Erstellen Sie eine Verknüpfung zur Datenquelle, …“ auswählen
Dialogfenster „Datenquelle auswählen“: DSN-Name -> Neu
Im Dialogfenster „Neue Datenquelle erstellen“ den Treiber „MySQL ODBC“ auswählen -> Mit Schaltfläche „OK“ bestätigen
Im Dialogfenster „MySQL Connector/ODBC Datasource Configuration“ die Verbindungsparameter eintragen -> Mit Schaltfläche „OK“ bestätigen
Im Dialogfenster „Tabellen verknüpfen“ die Datenquelle(n) auswählen (Mehrfachauswahl möglich) -> Bestätigen

Nun kann man auf die zugehörigen Daten ganz normal zugreifen, wie auf lokale Tabellen auch (Abfragen, Formulare, Datenblattansicht).

8 Kommentare

  1. nach einbinden des odbc treiber kommt die fehlermeldung ODBC Aufruf fehlgeschlagen Der angegebene DSN weist eine nicht übereinstimmende Architektur von Treiber und Anwendung auf. ????

    wer kann mir helfen BS Win 7 prof 64 bit access 2007

  2. nach einbinden des odbc treiber kommt die fehlermeldung ODBC Aufruf fehlgeschlagen Der angegebene DSN weist eine nicht übereinstimmende Architektur von Treiber und Anwendung auf. ????

    wer kann mir helfen BS Win 7 prof 64 bit access 2007
    habe das noch nie gesagt auch wenn euer blog das meint…

  3. Ja, habe unter der gleichen Windows-Version das gleiche Problem, aktuell unter Access 2010. Ich melde mich, falls ich was finde

  4. scheint ein Win-64-bit-Problem zu sein.
    -> 64-bit-ODBC-Treiber deinstallieren, 32-bit-ODBC installieren.
    ODBC-Datenquelle neu anlegen -> dann geht’s.

  5. Alles bestens auf der ODBC Seite, connection successful. Aber Access listet MySQL ODBC 5.1 Driver nicht. Was mache ich falsch? Ich bin als Administrator angemeldet auf Windows 7 64 bit. Wenn ich die ODBC Verbindung von Access her aufzubauen versuche, kommt die Meldung, dass die Verbindung wegen „nicht als Administrator angemelde“t nicht klappt.

    Danke fü baldige Hilfe

  6. Hallo Thomas Rubin,

    wichtig ist, den passenden Treiber zum richtigen Office (32/64 Bit) zu verwenden. Will sagen Access 32 Bit sieht nur Datenquellen aus dem 32 Bit ODBC System, Access 64 Bit sieht nur Datenquellen aus dem 64 Bit ODBC System. Mit dem Betriebssystem (64 Bit) hat das eher weniger zu tun.

    32 Bit:
    Microsoft Office 32 Bit -> 32 Bit MySQL Treiber -> 32 Bit ODBC
    MySQL: http://dev.mysql.com/downloads/connector/odbc#downloads
    Download: Windows (x86, 32-bit), MSI Installer Connector-ODBC
    ODBC: %WINDIR%SysWOW64odbcad32.exe

    64 Bit:
    Microsoft Office 64 Bit -> 64 Bit MySQL Treiber -> 64 Bit ODBC
    MySQL: http://dev.mysql.com/downloads/connector/odbc#downloads
    Download: Windows (x86, 64-bit), MSI Installer Connector-ODBC
    ODBC: %WINDIR%System32odbcad32.exe

  7. Unabhängig vom Betriebssystem einfach den 32 Bit Treiber installieren. Dann geht es. Falls aber schon der 64 Bit Treiber eingerichtet war, müssen erst alle ODBC-Verbindungen gelöscht werden. Dann den Treiber deinstallieren und anschließend den 32 Bit Treiber installieren. Direkt in Access über Externe Daten den ODBC-Treiber konfigurieren.

  8. Als kompletter Netzwerk Anfänger will ich natürlich dennoch wissen wie es mit der Datenverschlüsselung aussieht. Wo kann ich die Daten für die Übertragung verschlüsseln?

    Grüße Christian

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*