OpenOffice Fehlermeldung “Fenster wiederherstellen” lässt sich nicht schließen [gelöst]

Beim Öffnen von OpenOffice unter MacOS X kommt folgende Fehlermeldung, die sich nicht wegklicken lässt:

„OpenOffice.org wurde zuletzt beim Öffnen von Fenstern unerwartet beendet. Möchten Sie versuchen, die Fenster erneut zu öffnen? …“

Fehlermeldung beim Öffnen von OpenOffice

Fehlermeldung beim Öffnen von OpenOffice

 

Die beiden angebotenen Dialogfelder „Nicht erneut öffnen“ und „Erneut öffnen“ sind anklickbar – reagieren aber leider nicht!


Hier hilft folgende Vorgehensweise:

1. OpenOffice beenden
2. In den folgenden Ordner wechseln
 ~/Library/Saved Application State/org.openoffice.script.savedStat
3. Die dort enthaltenen Dateien löschen*:
data.data
restorecount.plist
window_1.data
windows.plist

 

*Vorher hiervon vorsichtshalber ein Backup erstellen.

Zwischenablage löschen

Mithilfe einer Verknüpfung kann man unter Windows 7 die Zwischenablage leeren:

  • Per Rechtsklick auf den Desktop eine neue Verknüpfung erstellen: -> “Neu” > “Verknüpfung
  • Als Speicherort für das Element eingeben:
C:\Windows\System32\cmd.exe /c "echo off | clip"
  • Die erstellte Verknüpfung benamen: z.B. “Zwischenablage leeren“
  • Will man die Zwischenablage löschen, einfach auf die Verknüpfung klicken

“Send to Inbox” mit OmniFocus 2

Mit OmniFocus 1 (von der Firma The Omni Group) war es möglich, Nachrichten direkt aus einer E-Mail auszuschneiden und die Text-Schnippsel in OmniFocus als To-Do einzufügen. Hierzu musste lediglich in den OmniFocus-Einstellungen das Mail-Script „Clip-o-Tron 3000“ aktiviert sein. Leider ist diese Funktion in OmniFocus 2 nicht mehr enthalten*.

Hier hilft derzeit folgender Workaround: Weiterlesen … ““Send to Inbox” mit OmniFocus 2” »

Zeilenumbrüche in Excel für Mac ersetzen

Unter OS X funktioniert das Suchen-Ersetzen von Zeilenumbrüchen nicht. Hier helfen folgende Workarounds …

Möglichkeit 1*

Zeilenumbrüche über Hilfsspalte mit Formel entfernen

=WENN(ISTFEHLER(FINDEN(ZEICHEN(10);A1));A1;ERSETZEN(A1;FINDEN(ZEICHEN(10);A1);1;" „))

 

Möglichkeit 2*

Zeilenumbrüche mit Makro entfernen

Sub ZeilenumbruecheEntfernen() 
Cells.Replace What:=Chr$(13), Replacement:=" ", _ 
LookAt:=xlPart, SearchOrder:=xlByRows, MatchCase:=False 
End Sub

 

Wer andere Lösungen kennt, kann diese gerne als Kommentar hinterlassen …

*getestet mit Microsoft Excel für Mac 2011

Dateneingabe unter FileMaker mit MySQL

Folgendes Szenario

Frontend (Dateneingabe): FileMaker Pro Advanced 12
Backend (Datenbank): MySQL-Tabelle
ODBC-Treiber: Actual Technology
FileMaker-Dialogmeldung:
Bei der Dateneingabe bzw. Datenänderung erscheint ein FileMaker-Dialog mit folgender Fehlermeldung bzw. Nachfrage (siehe Abb.1).

„Der Datensatz wurde durch einen anderen Benutzer geändert, seit Sie ihn bearbeiten. Wollen Sie die Änderungen speichern und die des anderen Benutzers überschreiben?“

Abb. 1, FileMaker-Dialog

Abb. 1, FileMaker-Dialog


 

Lösung

Um diese Meldung „abzustellen“, hilft folgende Vorgehensweise:
 

1. FileMaker-Script erstellen

Script: Schreibe Änderung Datens./Abfrage [ Schreiben erzwingen ]
Scriptname vergeben: z.B. „BeiDatensatzSpeichern_MySQL“
Kleiner Haken – große Wirkung: Haken setzen bei „ESS-Sperrkonflikt überschreiben“ (siehe Abb.2)

Abb. 2, FileMaker-Script (External SQL Data Sources)

Abb. 2, FileMaker-Script (External SQL Data Sources)


 

2. Ereignis/ScriptTrigger in den Layouteinstellungen setzen

– In den Layoutmodus wechseln -> Register „Script-Trigger“
– Haken setzen bei Ereignis „BeiDatensatzspeichern“
– Das unter Schritt 1 erstellte Script auswählen, im Beispiel „BeiDatensatzSpeichern_MySQL“
(siehe Abb.3)

Abb. 3, FileMaker-Ereignis

Abb. 3, FileMaker-Ereignis

 
 
 

Weitere Infos zum Thema FileMaker ESS (External SQL Data Sources) hier …