„Meine Orte“ in Google Maps sichern und wieder herstellen

Wer ein Backup seiner Google Maps erstellen oder seine Google Maps Karten exportieren möchte , um sie z.B. in andere Anwendungen oder GPS-Geräte zu überführen, muss eine KML-Datei seiner Google Maps erstellen.
Das geht, indem man

Variante 1:
1. in der Kartenansicht die URL (den Link) zur Karte kopiert
2. ein neues Brwoserfenster öffnet
3. die URL im neuen Browserfenster einfügt
4. den Link ergänzt mit: &output=kml
5. mit der Returntaste bestätigt
… und schon wird die *.KML-Datei im Download-Ordner gespeichert.

Variante 2:
Neuerdings bietet Google hierfür eine eigene Funktion an. Die Schritte 1 bis 5 der Variante 1 können entfallen – stattdessen drückt man nur noch den in Google Maps integrierten „KML“-Button:
wpid-googlemaps_kml-2011-07-28-08-21.png

„Meine Orte“ wieder herstellen
Um die Sicherung der Google Maps wieder einzuspielen, importiert man einfach die KML-Datei:

  • Neue Karte erstellen.
  • Button: Importieren.
  • Von Datei hochladen (Datei auswählen).
  • Der Dateiname / Kartenname der Original-Map wird nicht als Titel übernommen: Den Titel festlegen.
  • Die Datenschutz und Berechtigungeinstellungen werden nicht übernommen: Festlegen, ob die Karte „Öffentlich“ ist oder „Nicht gelistet“ werden soll.
  • Button „Fertig“.

2 Kommentare

  1. Pingback: ki-office Blog» Blog Archive » Google Maps sichern / exportieren » Beliebteste Suchbegriffe

  2. Pingback: google maps meine orte speichern | bruinrow

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CAPTCHA

*